Schwerer Auswärtskampf gegen RSK Gelenau

Am Samstag kommt es in Gelenau zum schweren Auswärtskampf gegen den wohl stärksten Widersacher im Kampf um Platz vier in der Staffel. Die Erzgebirgler konnten gegen Lugau überlegen gewinnen und erkämpften im Auftaktkampf ein Remis gegen Pausa/Plauen II. Gegen die ehemaligen Zweitligisten aus Thalheim und Greiz waren die Gelenauer jedoch chancenlos.

Mit einer erfahrenen Truppe, die ihre Stärken besonders im klassischen Stil hat, sind die Gelenauer nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung des KSC Motor Jena zu besiegen. Besonders interessant dürften die Duelle zwischen Aslan Mahmudov und Kamil Wojciechowski, Petr Novak und Fabian Jänicke sowie Norman Mahmudov und Sebastian Müller werden. In diesen Kämpfen werden mit Sicherheit die Weichen über Sieg oder Niederlage gestellt.

Lothar Gwosdz wird die Mannschaft wieder optimal auf den Gegner einstellen und mit Sicherheit wird es ein spannender Kampfabend im Sportareal „Erzgebirgsblick“ werden. Über laustarke Unterstützung unserer Fans würden wir uns sehr freuen.

Auf geht`s KSC – Kämpfen und Siegen!

Schwerer Auswärtskampf gegen RSK Gelenau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben scrollen