KSC-Ringer wollen zurück in die Erfolgsspur

Nachdem der KSC nunmehr auch in der Rückrunde die drei stärksten Teams hinter sich hat, steht jetzt das restliche Pflichtprogramm vor der Tür. Am Wochenende kommt die zweite Vertretung der WKG Pausa/Plauen in die Emil-Wölk-Straße und am 11.11.2017 kommt es zum schweren Heimkampf gegen Gelenau. Dieser Kampf wird sicherlich dahingehend richtungsweisend sein, ob der anvisierte 4. Tabellenplatz der Staffel A noch erreicht werden kann. Den Abschluss der Rückrunde bildet dann das Duell mit den Eichenkränzen aus Lugau. Auch hier steht eine spannende Auseinandersetzung bevor, da die Kämpfer aus dem Erzgebirge in der Rückrunde deutlich stärker stehen.

Gegen Pausa/Plauen ist der KSC Motor Jena auf jeden Fall Favorit – konnte der Hinkampf doch deutlich mit 31:6 gewonnen werden. Allerdings wird Trainer Lothar Gwosdz die Vogtländer nicht auf die leichte Schulter nehmen, da deren Aufstellung sehr oft variiert und sie deshalb schlecht auszurechnen sind. Der ein oder andere Kämpfer möchte sicherlich Wiedergutmachung für den Auftritt in Markneukirchen betreiben und sein wirkliches Potenzial auf der Matte zeigen. Jeder Heimkampf des KSC war in dieser Saison spannend und Werbung für den Ringkampf, so auch mit Sicherheit an diesem Wochenende.

Kampfbeginn ist am Samstag, den 28.10.2017 wie immer um 19:30 Uhr in der Sporthalle Emil-Wölk-Straße.

KSC-Ringer wollen zurück in die Erfolgsspur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben scrollen